Stellungnahme zum Unternehmenssitz

Einen herzlichen Guten Tag von unserer Seite,

innerhalb der letzten Tage gab es ein wenig Unruhe in Bezug auf Veröffentlichungen und unseren Sitz, weshalb wir gern dazu Stellung nehmen möchten. Ja – seit letztem Jahr sind wir, wie angekündigt, auch in Berlin vertreten. Im Rahmen des Accelerators der Deutschen Bahn ergab sich für uns eine ideale Möglichkeit, um uns als Unternehmen weiterzuentwickeln und weiter zu wachsen. In der DB mindbox in Berlin Mitte fanden wir auch die nötige Unterstützung für den Umzug unseres Hauptsitzes.

Die Bundeshauptstadt ist mit ihren Gegebenheiten, besonders hinsichtlich der Infrastruktur und der Nähe zu zahlreichen politischen Entscheidungsträgern und potentiellen Kunden, ein guter Ort für Start-ups. Aufgrund dessen bezogen wir nach Abschluss des DB Accelerators unsere eigenen Geschäftsräume auf dem EUREF-Campus im Süden Berlins. Hier sind u.a. mit Climate-KIC und dem CISCO openBerlin Innovation Center zwei Partner vertreten, mit denen wir schon länger zusammenarbeiten.

Nichts destotrotz hängt unser Herz nach wie vor ebenfalls an Dresden: als „Wiege“ und Gründungsort von Green City Solutions, als langjährige Heimat sowohl in privater als auch geschäftlicher Hinsicht, als Universitätsstadt, in der wir an TU Dresden und HTW Dresden unser Studium absolvierten – und nicht zuletzt als Sitz von zahlreichen Institutionen, die uns auf unserem Weg begleiteten, unterstützten und nach wie vor zur Seite stehen. Exemplarisch seien hier zusätzlich zu den Universitäten und Forschungseinrichtungen Dresden Exists, die Gründungsschmiede sowie DRESDEN Concept e.V. und die Stadt Dresden genannt, mit denen wir noch immer in Gesprächen stehen und zusammenarbeiten.

Wir sind stolz, wenn wir an unsere acht CityTrees vor der Frauenkirche im Sommer vergangenen Jahres zurückdenken. Drei der Pflanzenfilter haben noch immer ihren Platz in der Landeshauptstadt. Und nicht nur die: Auch einige unserer Mitarbeiter, z.B. unsere Entwickler, sitzen noch immer in Dresden in der Nähe der Hochschule. Es bestehen dahingehend auch Überlegungen, Dresden als technologischen Standort zukünftig weiter auszubauen.

Wir hoffen, wir konnten ein wenig Klarheit schaffen – und wünschen euch eine erfolgreiche Woche. 🙂