Posts

WirtschaftsWoche: “Deutsche Großstädte verpesten ihre Luft”

Stuttgart ist die innovativste Großstadt Deutschlands und die grünste. Aber auch die mit der dreckigsten Luft. Wie passt das zusammen? Gar nicht. Also muss sich eine der Eigenschaften ändern. Und da liegt das Problem.”
Die WirtschaftsWoche berichtet aktuell über den offensichtlichen Widerspruch zwischen Innovativität, Grünflächen und Luftverschmutzung. Und findet, dass es “nun aber weder Zufall noch der Ausdruck eines ökologischen Begeisterungsschubes [ist], dass Stuttgart und nahezu alle anderen deutschen Großstädte ausgerechnet jetzt anfangen, das Thema ernst zu nehmen. Seit Jahren fordert die EU von Deutschland, endlich etwas gegen die verdreckte Luft zu tun. Doch passiert ist nichts. Von der erhöhten Belastung mit Feinstaub und Stickoxid las man vielleicht in der Presse, doch wahrgenommen wurde das eher als eine unterhaltende Art des Städtevergleichs. Von wegen: Schau mal, in Stuttgart ist die Luft inzwischen dreckiger als im Ruhrgebiet. Interessant, aber letztlich auch irrelevant.”

Tagesschau: “EU zu Luftverschmutzung: Letzte Warnung für Deutschland “

Wie die tagesschau berichtet, hat die EU-Kommission Deutschland wegen “wiederholter Überschreitung von Grenzwerten für die Luftverschmutzung” verwarnt. In einem “letzten Mahnschreiben” werden aus Brüssel Gegenmaßnahmen gefordert.
“Den Angaben zufolge wurden die Grenzwerte [für Stickstoffdioxid] in 28 Gebieten in Deutschland überschritten, darunter Berlin, München, Hamburg und Köln. […]
Neben Deutschland wurden auch Frankreich, Spanien und Italien sowie Großbritannien ermahnt. […] Laut Kommission werden in 23 der 28 Mitgliedstaaten und insgesamt in 130 Städten die Normen für die Luftqualität nicht eingehalten. Seit 2008 geht die Behörde rechtlich dagegen vor. Neben Stickstoff wurden demnach häufig auch die Grenzwerte für Feinstaub überschritten.”
 
Mehr Informationen unter www.tagesschau.de.

 

ZDF heute.de: “Bericht zur Umweltpolitik – Schmutz in Luft und Wasser: EU ermahnt Deutschland”

Kürzlich verteilte die EU “Zeugnisse” – in Form von Länderberichten zur Einschätzung der Umsetzung der Umweltpolitik. Das deutsche liest sich, wie ZDF heute berichtet, “mit Lob und Tadel”. Die drei Beanstandungen betreffen verschmutzte Luft, nitrathaltiges Grundwasser und verzögerten Naturschutz. Bezüglich der Luftverschmutzung ist Deutschland damit eines von 16 Ländern, “gegen die die EU-Kommission bereits wegen zu schlechter Luftwerte vorgeht.”

Mehr Informationen findet ihr im Artikel unter www.heute.de.