Startseite

Green City Solutions war beim TEDxGrandPark Event in Los Angeles dabei! Mit ihren Events bietet die Initiative Pionieren von heute eine Bühne, um ihre kreativen Zukunftsversionien und neuesten Erkenntnisse mit der restlichen Welt zu teilen, sich zu vernetzen und Unterstützer für ihre Projekte zu gewinnen. Für uns war es eine große Ehre Teil dieser Veranstaltung zu sein und so viele inspirierende Personen zu treffen! Liang Wu, einer der Gründer von Green City Solutions, stand bei dem großartigen Event in Los Angeles auf der Bühne und hat mit seiner Präsentation nicht nur das Publikum vor Ort begeistert - auch bei den digitalen Zuschauern ist der grüne Funke übergesprungen! Überzeugt euch selbst und werdet Teil unserer Vision – gesunde Atemluft für die Menschen in urbanen Lebensräumen! Bildrechte: Copyright by TEDxGrandPark ...

Ein weiterer CityTree hat unsere Moosfarm verlassen und sorgt nun vor der Telekom Unternehmenszentrale in Bonn für saubere und frische Luft! Vor einigen Jahren gab es in Bonn – der heimlichen Mooshauptstadt Deutschlands – bereits erste Bemühungen und Pilotprojekte, welche das Ziel hatten, die lokale Feinstaubbelastung mit Moosen zu bekämpfen. Die Idee des Forscherteams der Bonner Universität war damals Moosmatten entlang der Bundesautobahn 562 zu verlegen und auf diese Art den verkehrsbedingten Feinstaub aus der Luft zu filtern. Um zu verstehen wie Moose zu solch einer ausgewöhnlichen Leistung fähig sind, muss man sich die kleinen Pflanzen mit ihren filigranen Blättern genauer anschauen: Moose haben, vergleichbar mit der menschlichen Lunge, eine riesige Oberfläche. Auf diese Oberfläche werden Feinstaubpartikel elektrostatisch angezogen und kleben sozusagen fest, ähnlich wie bei einem Mikrofasertuch. Der Unterschied zum Mikrofasertuch ist, dass das Moos die Feinstaubpartikel verstoffwechselt - den Feinstaub also "frisst". Feinstaub wird zu Moos. Dieser Luftfilter ist damit also nie "voll" und ist damit ein selbst reinigender, regenerativer Luftfilter. Außerdem kann das Moos über die große Oberfläche Wasser verdunsten, wodurch ein Kühleffekt entsteht, welcher für angenehm frische Luft sorgt. Moose haben allerdings nicht nur großartige Fähigkeiten, sondern auch spezielle Anforderungen an ihre Umwelt. Um ihre volle Power zu entfalten, brauchen sie vor allem Schatten und Feuchtigkeit. In Städten mit hoher Luftverschmutzung haben es Moose besonders schwierig. Hier herrschen andere Bedingung als in ihrem natürlichen Habitat dem Wald. Hitze, Trockenheit und andere Stressfaktoren erschweren das Überleben der städtischen Moose. Hilfe wird benötigt!Durch das Verknüpfen von Natur und Technik haben wir bei Green City Solutions den weltweit ersten Bio-Tech-Filter zur nachweisbaren Verbesserung der Luftqualität geschaffen – unseren CityTree. Mit diesem Projekt und weiterer Forschung wollten wir den Weg der Bonner Wissenschaftler fortsetzen und bringen die Natur zurück in die Stadt! Die vollautomatisierte Wasserversorgung und die Verschattung durch die hölzernen Lamellen schaffen bessere Wachstumsbedingungen für das grüne Moos. Die einzigartige IoT-Technologie misst zusätzlich noch die Umweltdaten und die Filterleistung der Moose und wacht somit über die Gesundheit der außergewöhnlichen Pflanzen. Zusammen mit der Deutschen Telekom haben wir nun eine weitere Integrationsmöglichkeit für den CityTree geschaffen! Optional erweitert die Deutsche Telekom unsere CityTrees ab sofort mit immissionsgeprüfter Mobilfunk- und Netzwerktechnik, um zusätzlich die digitale Infrastruktur in Innenstädten zu verbessern. Im Umfeld des CityTrees können Bürger so auch bei hoher Mobilfunkauslastung schneller im Netz surfen. Der neue CityTree vor der Bonner Unternehmenszentrale der Telekom steht somit nicht nur für einen weiteren Schritt zur smarten Stadt der Zukunft, sondern auch für den Beginn einer erfolgreichen Partnerschaft! Gabriele Kotulla-Münster, in der Telekom Smart City Unit verantwortlich für das Themenfeld „Saubere Umwelt“, und Peter Sänger, CEO und Mitgründer von Green City Solutions, waren beim Aufbau vor Ort.  Im folgenden Video erzählen sie euch mehr zur gemeinsamen Zukunft der Unternehmen und ihren Visionen für den Weg zur Nachhaltigkeit.   Bildrechte: Copyright by Deutsche Telekom...

Das erste Mal standen die CityTrees bereits 2016 im Fokus der Wissenssendung Galileo, nun zeigen sie sich ein zweites Mal von ihrer besten Seite. Viel ist in diesen vier Jahren passiert. Wir haben mehr als 60 Projekte von Oslo bis Skopje, Mazedonien realisiert & und somit mehrere Millionen Kubikmeter frische Atemluft Luft gefiltert. Dieses Jahr haben wir die bereits dritte Produktgeneration vorgestellt. Und nicht nur das Moos ist in dieser Zeit gewachsen, sondern auch unser Team hat durch die Herausforderungen und kleineren Rückschlägen der letzten Jahre viel dazu gelernt.Wir freuen uns umso mehr, dass unsere CityTrees wieder einmal das Interesse eines großen Medien-Senders auf sich ziehen konnten und die Chance bekommen vor der Kamera zu glänzen! Unserer außergewöhnlichen Vision – frische und gesunde Luft in urbanen Lebensräumen – kommen wir mit diesem Beitrag wieder ein Stück näher! Hier könnt ihr euch sowohl den neuen als auch den älteren Galileo-Beitrag anschauen. Findet ihr die Unterschiede?Beitrag aus 2016Beitrag vom Mai 2020...

Wir freuen uns sehr, die neue Partnerschaft zwischen Green City Solutions und PlanA bekannt zu geben!   PlanA hat die erste Software zur Emissionsreduzierung entwickelt, die es Unternehmen ermöglicht, ihren CO2-Fußabdruck zu messen, zu überwachen und zu reduzieren und gleichzeitig eine Mitarbeiterkultur der Nachhaltigkeit zu schaffen.  Auch wir wollen als Green-Tech-Unternehmen alles tun, um unseren Einfluss auf die Erde zu begrenzen. Auf diesem Grund treten wir der PlanA-Plattform bei, um unsere eigenen CO2-Emissionen zu messen, zu überwachen und zu reduzieren.  Ein leistungsstarkes Produkt zu haben, ist ebenso wichtig wie ein gesundes Arbeitsumfeld und Alltagsleben. Green City Solutions und Plan A schließen sich zusammen, um zu zeigen, was es wirklich bedeutet Nachhaltigkeit sowohl im Geschäftsmodell als auch in der Arbeitsweise zu verankern.    Mit der Kombination aus unserem Bio-Algorithmus und ihrem Algorithmus zur Emissionsreduzierung bekämpfen wir gemeinsam die städtische Luftverschmutzung und den Klimawandel.  Unsere CityTrees stehen nun als Luftreinhalte- und Kompensationslösungen auf der PlanA-Plattform für alle Organisationen zur Verfügung, die eine nachhaltige Zukunft anstreben.  Wir hoffen alle unsere Partner inspirieren zu können, ebenfalls aktiv zu werden und sich uns anzuschließen, denn es gibt keinen Plan B für unseren Planeten!    ...

Unsere CityTrees haben ein neues Zuhause: das B-Part Am Gleisdreieck!  Im Rahmen des EU-Förderprogramms für Forschung und Innovation, Horizont 2020, befinden sich die drei CityTrees auf einer Roadshow durch ganz Berlin und sind nun nach ihrem Start am Ku’damm an ihrem zweiten Stopp, dem B-Part, angekommen. Seit seiner Eröffnung Anfang 2019 steht das B-Part für Innovation, Nachhaltigkeit und Kreativität und ist somit der perfekte Standort für unsere CityTrees!  Das vielseitige Stadtquartier ist weit mehr als ein moderner Co-Working Space! Hier ist es gelungen einen innovativen und interkulturellen Begegnungsort zu schaffen, der alle Aspekte des künftigen Lebens und Arbeitens miteinander vereint: Kunst- und Kulturprojekte, generationsübergreifende soziale Einrichtungen, nachhaltige Stadtentwicklung sowie Angebote zur neuen Mobilität und dem Arbeiten der Zukunft.   Mit ihrer einzigartigen Kombination aus den natürlichen Fähigkeiten des Moos und innovativen IoT-Technologien spenden die CityTrees saubere Luft für die kreativen Köpfe des B-Parts und laden zum Pausieren in der Sonne ein. Gerade hier können die CityTrees zeigen, dass es auch an einem urbanen Hotspot zwischen Bahnschienen und dem pulsierenden Stadtleben möglich ist saubere, frische Luft zu atmen.   Wir freuen uns Teil dieses besonderen Ortes zu sein!  ...

Green City Solutions wird heute sechs Jahre alt. Alles Gute zum Geburtstag! Green City Solutions und der CityTree entwickeln sich seit ihren Anfängen in 2014 kontinuierlich weiter. Beide sind für das Team wie unsere Kinder: wir versorgen sie mit allem, was sie brauchen. Es macht uns Freude, ihnen beim Wachsen zuzusehen. Wir fangen sie auf, wenn sie stolpern. Nun haben sie das Laufen gelernt – sie werden so schnell alt! Sechs Jahre Green City Solutions heißen auch sechs Jahre frischere Stadtluft, sechs Jahre, in denen wir die Kräfte unseres Superhelden Moos erschlossen haben und sechs Jahre, die uns näher an eine integrierte IoT-Lösung für die globale Luftverschmutzung bringen. Stellvertretend für das ganze Green City Solutions Team wollen wir hier allen für ihre Unterstützung von Herzen danken! Wir haben schon viel geschafft – und viele weitere Projekte werden folgen. Bleibt dran!„Sind es wirklich schon sechs Jahre? Ich bin seit dem ersten Moment dabei und durfte zusehen, wie unsere Idee wuchs, lernte, sich anpasste und viele Menschen inspirierte, darunter mich. Es gab schlaflose Nächte und Tränen, aber auch Momente puren Glücks und Stolzes. Ich glaube, nur die Elternschaft ist mit unseren Erfahrungen vergleichbar. Es gibt keine Worte, um meine Dankbarkeit den Leuten auszudrücken, die über die Jahre zu Green City Solutions gehört haben, die den Geist in sich und die Last auf ihren Schultern getragen haben. Nur durch sie wurde aus der Idee mehr. Ein großes Dankeschön geht auch an all unsere Unterstützer, Follower und Sympathisanten, die unsere Vision teilen und über die Welt verbreiten. Ich glaube, dass wir mit eurer und Ihrer Hilfe weiter wachsen können, genau wie das Team und die Vision. We grow fresh air.“  –  Liang Wu, Gründer und CIO...

Covid-19 hat die Welt fest im Griff. In Deutschland liegt das öffentliche Leben lahm. Ausgangssperren werden verhängt. Der DAX verliert in einem Monat 40 Prozent an Wert. Es ist eine neue Welt und unsere Gesellschaft ist neuen Herausforderungen ausgesetzt. Wir als junges BioTech-Unternehmen mit ökologischer Denkweise bleiben davon nicht unberührt. Aber: unsere Moose wachsen weiter und wir stellen grade mehrere CityTrees für kommende Projekte fertig. Diese Krise trifft Unternehmen und jeden einzelnen von uns. Wir bei Green City Solutions lernen gerade, uns an die Arbeit von zu Hause, Quarantäne und “Desocialising” anzupassen. Wir lernen, wie es ist, nicht direkt neben den Arbeitskollegen zu sitzen, nur einmal am Tag das Haus zu verlassen und unsere Liebsten nicht mehr besuchen zu können. In solchen Zeiten ist es wichtig, sich auf das Essentielle zu besinnen. Jede*r hat mehr Zeit für Reflektion und lässt sich noch mehr als sonst von seinen/ihren individuellen Werten wie Optimismus oder Nachhaltigkeit leiten. Es gilt aber auch: wir sind gemeinsam betroffen und machen gemeinsam das Beste draus. Covid-19 wird nicht das letzte Virus sein, das unser Leben beeinflusst. Der Klimawandel kann durch Hitzewellen, Luftverschmutzung und vieles mehr die Ausbreitung und das Ausmaß solcher Pandemien verstärken. Und wenn doch gerade die meiste Energie zu Recht in die Bekämpfung des Virus und die persönliche Bewältigung der Quarantäne fließt, so muss umso klarer werden, wie wir in Zukunft bessere Entscheidungen treffen können, um uns vor neuen Krisen zu schützen. Der Kern unserer Arbeit bei Green City Solutions liegt in der Verbesserung der Luftqualität und uns ist jetzt noch deutlicher bewusst geworden, wie wichtig unsere Mission ist! Erste Studien von Forschungsteams aus der ganzen Welt weisen auf einen deutlichen Zusammenhang zwischen Feinstaubbelastung und höherer Sterblichkeitsrate durch Covid-19 hin. Eine Harvard Studie belegt, dass ein Anstieg von PM2,5 um nur 1 μg/m³ mit einem Anstieg der COVID-19-Todesrate um 8 % verbunden ist. Schlechte Luftqualität fördert also neben Herzrhythmusstörungen und Demenz insbesondere Lungen- und Atemwegserkrankungen. Genau die Vorbelastungen also, die unsere Familien, Freunde und Nachbarn jetzt zu Risikogruppen machen. Lasst uns gemeinsam diesen Effekten etwas entgegensetzen.   Wir stehen für nachhaltig saubere und gesunde Luft und setzen uns mit all unserer Energie dafür ein. Wir bringen die Natur zurück in die Stadt: jetzt erst recht! Für uns heißt das: wir sind jetzt noch motivierter, unseren Beitrag zu leisten. Denn in unserem natürlichen Superhelden Moos steckt mehr als man denkt! Moose binden Feinstaub, manche sind antiseptisch, antiviral und fungizid; echte Allrounder für Luftreinhaltung und Gesundheit eben. Mit IoT-Technologie, genauer gesagt dem Zusammenspiel von Sensoren, intelligenter Ventilation, Bewässerung und Software, können wir diese natürliche Reinigungsleistung erst richtig “aktivieren”, also nutzbar machen. Das ist unser Beitrag zu einer nachhaltig gesunden Gesellschaft, unser Beitrag zu einem langfristigen Ziel: Frische Luft für alle. Unternehmen auf der ganzen Welt haben mit den Konsequenzen des Corona Viruses zu kämpfen und natürlich sind auch wir betroffen von der Krise. Auch wenn wir als junges, technologiegetriebenes Unternehmen Digitalisierung mit und ohne Krise leben und unsere knapp 30 Kollegen remote arbeiten gewohnt sind, ist für uns Anpassung nötig. Wir sind dennoch davon überzeugt, dass besonders Startups bei der Bewältigung der Krise Großes leisten können! Denn Startups sind Meister im schnellen Lösen von schwierigen Problemen. Aus diesem Grund haben wir uns der Startups Against Corona Initiative angeschlossen! Unserer Ziel ist es mit Hilfe dieser Initiative schnell zu handeln und uns mit anderen Unternehmen und Startups zusammenzuschließen, um sich gegenseitig zu unterstützen. Der Betrieb läuft, das Team ist motiviert und schaut nach vorn. Wir machen das Beste draus. Es ist leicht, von den Nachrichten und der Situation gestresst zu sein. Wir haben es einfach: jedes Mal, wenn wir gestresst sind, stecken wir einfach unsere Nase ins Moos (natürlich jeder in sein eigenes!). Falls ihr mal ein paar Minuten zum Durchatmen benötigt und grade kein Moos zur Hand habt, klickt hier für eine Atemübung zur Entspannung. Bleibt gesund und schaut nach vorn. Wir tun das auch und arbeiten weiter an unserer Technologie, getreu unserem Motto: We grow fresh air....

Donnerstag, 12. März, 10:13 Uhr: es regnet leicht, als die Gründer Peter Sänger und Liang Wu auf dem Bikini-Vorplatz vor 120 Gästen und vielen Passanten die neue Generation der CityTrees präsentieren. “Eigentlich perfektes Moos-Wetter”, wie Antje Leinemann, CEO des BIKINI Berlin in ihren einleitenden Worten anmerkt. Kurzer Lacher der Menge....

Das sagt Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin, über unsere biologischen Luftfilter: „Berlin ist der richtige Ort für innovative Lösungen der drängenden Herausforderungen besonders beim Klimaschutz. Das Berliner Unternehmen Green City Solutions hat im Rahmen des europaweiten Förderprogramms Horizon 2020 einen überzeugenden Erfolg erzielt. Dazu gratuliere ich den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das erfolgreiche Kreativ-Projekt von Green City Solutions hat das Potenzial für die Lösung stadtklimatischer Problemlagen, die in zunehmendem Maße auf unsere urbanen Räume zukommen. Ich wünsche dem Berliner Unternehmen auch Erfolg bei der jetzt bevorstehenden Umsetzung seines Projekts.“ Besucht uns am 12. März ab 10:00 am Bikini Berlin oder verfolgt den Launch der neuen CityTree-Generation live auf Facebook oder Instagram....