Covid-19 hat die Welt fest im Griff. In Deutschland liegt das öffentliche Leben lahm. Ausgangssperren werden verhängt. Der DAX verliert in einem Monat 40 Prozent an Wert. Es ist eine neue Welt und unsere Gesellschaft ist neuen Herausforderungen ausgesetzt. Wir als junges BioTech-Unternehmen mit ökologischer Denkweise bleiben davon nicht unberührt. Aber: unsere Moose wachsen weiter und wir stellen grade mehrere CityTrees für kommende Projekte fertig.

Diese Krise trifft Unternehmen und jeden einzelnen von uns. Wir bei Green City Solutions lernen gerade, uns an die Arbeit von zu Hause, Quarantäne und “Desocialising” anzupassen. Wir lernen, wie es ist, nicht direkt neben den Arbeitskollegen zu sitzen, nur einmal am Tag das Haus zu verlassen und unsere Liebsten nicht mehr besuchen zu können.

In solchen Zeiten ist es wichtig, sich auf das Essentielle zu besinnen. Jede*r hat mehr Zeit für Reflektion und lässt sich noch mehr als sonst von seinen/ihren individuellen Werten wie Optimismus oder Nachhaltigkeit leiten. Es gilt aber auch: wir sind gemeinsam betroffen und machen gemeinsam das Beste draus.

Covid-19 wird nicht das letzte Virus sein, das unser Leben beeinflusst. Der Klimawandel kann durch Hitzewellen, Luftverschmutzung und vieles mehr die Ausbreitung und das Ausmaß solcher Pandemien verstärken. Und wenn doch gerade die meiste Energie zu Recht in die Bekämpfung des Virus und die persönliche Bewältigung der Quarantäne fließt, so muss umso klarer werden, wie wir in Zukunft bessere Entscheidungen treffen können, um uns vor neuen Krisen zu schützen.

Der Kern unserer Arbeit bei Green City Solutions liegt in der Verbesserung der Luftqualität und uns ist jetzt noch deutlicher bewusst geworden, wie wichtig unsere Mission ist! Erste Studien von Forschungsteams aus der ganzen Welt weisen auf einen deutlichen Zusammenhang zwischen Feinstaubbelastung und höherer Sterblichkeitsrate durch Covid-19 hinEine Harvard Studie belegt, dass ein Anstieg von PM2,5 um nur 1 μg/m³ mit einem Anstieg der COVID-19-Todesrate um 8 % verbunden ist. Schlechte Luftqualität fördert also neben Herzrhythmusstörungen und Demenz insbesondere Lungen- und Atemwegserkrankungen. Genau die Vorbelastungen also, die unsere Familien, Freunde und Nachbarn jetzt zu Risikogruppen machen. Lasst uns gemeinsam diesen Effekten etwas entgegensetzen.   

Wir stehen für nachhaltig saubere und gesunde Luft und setzen uns mit all unserer Energie dafür ein. Wir bringen die Natur zurück in die Stadt: jetzt erst recht!

Für uns heißt das: wir sind jetzt noch motivierter, unseren Beitrag zu leisten. Denn in unserem natürlichen Superhelden Moos steckt mehr als man denkt! Moose binden Feinstaub, manche sind antiseptisch, antiviral und fungizid; echte Allrounder für Luftreinhaltung und Gesundheit eben. Mit IoT-Technologie, genauer gesagt dem Zusammenspiel von Sensoren, intelligenter Ventilation, Bewässerung und Software, können wir diese natürliche Reinigungsleistung erst richtig “aktivieren”, also nutzbar machen.

Das ist unser Beitrag zu einer nachhaltig gesunden Gesellschaft, unser Beitrag zu einem langfristigen Ziel: Frische Luft für alle.

Unternehmen auf der ganzen Welt haben mit den Konsequenzen des Corona Viruses zu kämpfen und natürlich sind auch wir betroffen von der Krise. Auch wenn wir als junges, technologiegetriebenes Unternehmen Digitalisierung mit und ohne Krise leben und unsere knapp 30 Kollegen remote arbeiten gewohnt sind, ist für uns Anpassung nötig. Wir sind dennoch davon überzeugt, dass besonders Startups bei der Bewältigung der Krise Großes leisten können! Denn Startups sind Meister im schnellen Lösen von schwierigen Problemen. Aus diesem Grund haben wir uns der Startups Against Corona Initiative angeschlossen! Unserer Ziel ist es mit Hilfe dieser Initiative schnell zu handeln und uns mit anderen Unternehmen und Startups zusammenzuschließen, um sich gegenseitig zu unterstützen.

Der Betrieb läuft, das Team ist motiviert und schaut nach vorn. Wir machen das Beste draus.

Es ist leicht, von den Nachrichten und der Situation gestresst zu sein. Wir haben es einfach: jedes Mal, wenn wir gestresst sind, stecken wir einfach unsere Nase ins Moos (natürlich jeder in sein eigenes!). Falls ihr mal ein paar Minuten zum Durchatmen benötigt und grade kein Moos zur Hand habt, klickt hier für eine Atemübung zur Entspannung.

Bleibt gesund und schaut nach vorn. Wir tun das auch und arbeiten weiter an unserer Technologie, getreu unserem Motto:

We grow fresh air.