Ein Blick in die “Mobilitätskristallkugel” von morgen

„Die Kommunalverwaltung hat heute bekannt gegeben, dass mittlerweile die Mehrheit der Bürger Carsharing als Alternative zum eigenen Auto nutzt. Statistiken haben ergeben, dass die Menge an Feinstaub und Hitzeinseln bereits drastisch zurückgegangen sind. Die nun freien Straßen werden als städtische Grünflächen oder Radwege umfunktioniert, um die Lebens- und Aufenthaltsqualität der Stadtbevölkerung zu erhöhen.”Obwohl”, so der Direktor der Statistikbehörde, “Flugzeuge synthetischen Treibstoff verwenden, ist die Zahl der Passagiere angesichts des flächendeckenden, nachhaltigen Ausbaus des Schienenetzes gesunken.” Es wird erwartet, dass weitere Anpassungen im Wasserstraßensystem zu einer Verbesserung der Wasserqualität führen werden.”

So oder ähnlich mag eine Ansage der Lokalnachrichten im Jahr 2030 klingen. Mit anderen Worten: Willkommen zu einer bewussten und intelligenten Nutzung von Mobilität.

<< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT