Ist das das Ende der urbanen Freiräume?

Mittlerweile sind vermutlich jedem die Bilder von “Geisterstädten” in urbanen Räumen bekannt. Es sind jedoch eben diese Bilder, die die Bedeutung des öffentlichen Raums unterstreichen, da er vielfältige Funktionen erfüllt: vom Raum für wirtschaftliche und soziale Interaktion über die Festlegung der Charakterzüge der Stadt bis hin zum Ort der Freizeitgestaltung.

Eingebettet in die aktuelle Pandemie, den demografischen Wandel und andere externe Einflüsse wie wachsende divergierende Erwartungen einer vielfältigen Stadtbevölkerung, ökologische Antizipation oder Veränderungen in Gestaltung und Funktion, stehen urbane Freiräume unter zunehmendem Druck, multifunktionaler und widerstandsfähiger zu sein.

Eine Möglichkeit, diesen Qualifikationen einen Schritt näher zu kommen, bietet der CityTree. Neben der Rückführung von Natur und sauberer Luft in städtische Freiräume thematisiert er Multifunktionalität als Raum für soziale Interaktion ohne wirtschaftlichen Druck die Möglichkeit, smarte IoT-Technologie zu nutzen.

Also, sind Sie bereit für den urbanen Freiraum der Zukunft?

<< ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT